Tongariro Crossing & Taupo again :)

Ich hatte so das super Wochenende mit den besten Freundinnen in Taupo vom 02. bis zum 04. Januar :)

Am 01. Januar sind wir noch bei mir in Paraparaumu einen Berg durch den Bush rauf gewandert und hatten wirklich einen wunderschönen Ausblick :)

Ja, so sieht meine kleine Stadt von oben aus :) 


Ich werde diesen Ort so sehr vermissen, ich weiß schon gar nicht mehr, wie die Welt ohne Berge aussieht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, in schon 5 Monaten für immer von hier wegzugehen.. Aber ich muss ja jetzt noch nicht an das Ende denken :)


Am 02. Januar sind wir dann morgens los, um nach Taupo zu fahren! Freitag hatten wir dann schon recht viel Spaß. Wir haben bei dem Lake Taupo eine Pause gemacht, unsere leckeren Muffins gegessen, damit Marie etwas in ihrem Magen hatte für ihren Fallschirmsprung!! :o 

Das war wohl echt cool, also sie war sehr begeistert und würde am liebsten nochmal springen! 

Da fliegt sie ! :)


Sie ist auch heil und sehr glücklich wieder unten angekommen :)


Am Samstag stand dann für uns das Tongariro Crossing an!

Für die, die nicht wissen, was das ist: Das ist ein Wanderweg von ca. 20 km, wo man eben die Berge im Tongariro National Park überquert. Das ganze dauert so circa 7 bis 8 Stunden, also muss man schon relativ früh loslaufen. Und es ist megaaa anstrengend, man muss gefühlte 10.000 Höhenmeter überwältigen!

Nagut, so schlimm war es dann auch nicht, aber wir hatten alle Muskelkater danach. Und der Ausblick, den man dann da oben hat, lohnt sich alle mal. Es war so wunderschön! Ich habe noch nie so beeindruckende Natur gesehen! Es ist auch echt schwer zu beschreiben, am Ende hat man das Gefühl, als sein man durch 4 verschiedene Welten gegangen. Dort oben ist übrigens auch Mordor, was man sehr gut wieder erkennen konnte :) Ich zeig euch mal ein paar Bilder, damit ich das vielleicht nachvollziehen könnt, wobei Bilder natürlich nie so gut sind, wie die Realität :)

Ich könnte hier so viele Fotos hochladen, es war einfach so unglaublich! Auch wenn es das ist, was jeder sagt, aber das war bisher das schönste, was ich von Neuseeland gesehen habe und die Schmerzen haben sich echt gelohnt. 


Falls ihr euch wundert, weshalb auf den meisten Bildern nur Marie und ich drauf sind: Unsere liebe Jessie hat, so sportlich wie sie ist, noch einen weiteren Walk gemacht mit anderen, die wir schon im Hostel kennen gelernt hatten. Deswegen haben Marie und ich auch viel Zeit gehabt, die ganzen Fotos zu machen, da wir immer sehr viel Pause gemacht haben, um auf Jessie zu warten :) Da sind dann zum Beispiel Fotos, wie das oben entstanden, wo wir in einem Panorama Foto uns einfach zwei mal fotografiert haben :D

Wir hatten übrigens auch jede Wetterlage (Schreibt man das so?) :D Regen, total knallende Sonne, stürmender Wind, nur keinen Schnee. Den hatte nur Jessie auf ihrem anderen Berg. 

Da hat's grade angefangen zu regnen. 

Ich kann auf jeden Fall nur wiederholen wie wunderschön das alles war! Und wie viel Spaß ich auch hatte (wenn ich wieder atmen konnte). 


Am Sonntag wollten wir uns dann nur noch entspannen. Wir sind kurz zu den Huka Falls gefahren, wo ich ja schonmal war und danach haben wir uns in einem natürlich Hot Pool entspannt. 

Das beste an dem Tag war unsere kleine Segeltour auf dem See zu Maori Rock Carvings :) Das Wetter war so schön und wir haben echt nur entspannt. Wir durften baden, es gab ein Geträck und Snacks umsonst und es war wie immer sehr schön :)


Es war echt ein super Wochenende. Ich bin so froh, hier zu sein, die richtige Entscheidung für mich getroffen zu haben und einfach glücklich zu sein :) 

Ich hoffe, diese sommerlichen Bilder machen euch nicht allzu neidisch. Inzwischen ist es sogar so heiß, dass ich mir echt manchmal etwas Kälte herbei wünsche.. Aber nur manchmal :) Die Sonne ist nur einfach so stark, blödes Ozonloch.. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch alle einen schönen Start ins neue Jahr hattet. Berichtet mir davon! :) 

Ich hab euch lieb, Svea ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 0